Vitalpflaster – was ist das?

Veröffentlicht am 10. Februar 2022 um 23:56

Die vermutlich einfachste und trotzdem beste Lösung, um Ihr Wohlgefühl zu steigern, sind Aktiv-Bioresonanz Bambus Vitalpflaster. Die Pflaster werden ganz einfach über Nacht auf beide Fußsohlen geklebt.
In der Mitte der Fußsohle befindet sich der Akupunkturpunkt Niere 1, welcher als DER Hauptausleitungspunkt des Körpers gilt. So schenken die Pflaster ganz einfach neue Energie und Vitalität im Schlaf. Sie können täglich oder nach Bedarf angewendet werden.

 

Um die Funktion der Vitalpflaster besser einordnen zu können, braucht es ein Basiswissen der asiatischen Heilkunst. Dabei geht es nicht nur um Yin und Yang, sondern vielmehr um die Grundlagen der Regenerationsfähigkeit unseres Körpers!

Die Harmonie des Energieflusses (Qi)
Jede Sekunde regeneriert sich unser Körper selbständig. Millionenfache Angriffe – bakterielle Angriffe, virale Angriffe, Säuren, Elektrosmog oder andere Einflüsse – würden uns sofort töten, wäre da nicht unser geniales Selbstregulierungssystem. Das klingt gut, und je länger man darüber nachdenkt, desto tiefgründiger wird dieses Wort. Die klassische chinesische Medizin, sowie die tibetische und die indische Philosophie gehen davon aus, dass der Körper ein Spiegelbild der Energiestruktur eines Menschen ist. Die Harmonie des Energieflusses (Qi) eines Menschen bestimmt weitgehend seine Gesundheit. Um den Energiefluss auszubalancieren, bedarf es eines Lebens in vollkommener Harmonie. Dafür sind Techniken und Einflussnahmen notwendig, die den Energiehaushalt wieder balancieren und in die Mitte bringen.

Da die heutige angespannte Lebensweise eine losgelöste und harmonische Lebensweise nicht gerade fördert, ist es sinnvoll, wenn man sich einen Ausgleich zum Alltag schafft, zum Beispiel mit Qi Gong, Tai-Chi, Yoga, den Fünf Tibetern, balancierter Ernährung oder der Anwendung von Vitalpflastern. Die Gesundheit zu erhalten und zu stabilisieren ist die wichtigste Voraussetzung in der Regenerationsphilosophie. Sprechen wir also von der Körper- und Energieharmonisierung! Mobilisieren wir das körpereigene Regenerationspotenzial! In der asiatischen Regenerationsphilosophie hat die Regenerationsfähigkeit drei Phasen, welche zwingend zueinander gehören und in sich harmonisch ausgeglichen sein müssen.

Reinigung
Den Körper reinigen wir zuerst einmal von aussen. Alles, was auf unsere Haut und auf unser Haar gelangt, dringt in unseren Organismus ein. Daher ist es unerlässlich, sich über die zum Teil katastrophalen chemischen Reinigungsmittel Gedanken zu machen, die wir für Körper und Haar verwenden. Hierbei gilt es sich Gedanken zu machen, über die Industriekosmetik und im Gegenzug dazu aber auch zu den verjüngenden Eigenschaften, welche die richtige Anwendung ausgeglichener Gesichts- und Körperpflegeprodukte hat. Die Reinigung ist aber für unser körperliches Innenleben noch wichtiger. Die Formulaturen nach der Traditionellen Chinesischen Medizin für die Zellreinigung werden als Rezepturen beschrieben, die die Zellprozesse nähren, welche mit Reinigung und der Eliminierung von Abfällen und Verunreinigungen zu tun haben.

Durch die Kräuterauflage mit den Vitalpflastern auf den Füssen werden gerade hier sehr viele Vorgänge aktiviert. Das körpereigene Entschlackungssystem wird hochgefahren und die Ausleitung wird aktiviert.

Balance
Nahrung bedeutet der Körperzelle Energie zuzuführen. Nicht der Brennwert der Nahrung ist ausschlaggebend (was bei uns im Westen zu stark gewichtet wird!), sondern die Energielieferung, die uns ein Nahrungsmittel bietet. Mit der richtigen Kochweise nach der TCM und der Auswahl harmonischer, frischer, ganzheitlicher Nahrungsmittel können wir uns ideal gesund halten.

1984 wurde der Nobelpreis für Physik an Carlo Rubbia verliehen, dem ehemaligen Generaldirektor des CERN in Genf, der mit der Entdeckung der Feldpartikel den Beweis erbracht hatte, dass alles was ist, nur zu einem Milliardstel aus Materie besteht. Der Rest ist reine Schwingung oder Information – also nicht materiell. Das heisst, die Energie/Schwingung formt und festigt die Materie (z. B. Zellen, Metall, Pflanzen usw.). Deshalb ist eine hohe Schwingung als Nahrung für unsere Zellen elementar. Bioresonanz Vitalpflaster der neuen Generation enthalten derart reiche Zellnahrung in Form von starker Schwingung (Qi = Energiefluss), dass sie als eigentliche Zellnahrung betitelt werden können.

Nahrung
Um die Balance in den Fünf Elementen der Traditionellen Chinesischen Medizin herzustellen, braucht es fundiertes TCM-Wissen. Auf den Punkt gebracht: Der Ausgleich von Yin und Yang auf der Ebene der Energie (= Schwingung 1:1 Milliarden vor der Materie) kann durch Techniken, durch die Einstellung, den Glauben, aber auch durch Lebensnahrung aller Art (Nahrung, Licht, Luft) hergestellt werden. Auf den Fusssohlen aufgeklebt, regulieren die Vitalpflaster das Energiebild des menschlichen Körpers ausserordentlich gut.

Das ist das Grundprinzip der asiatischen Regenerationsphilosophie: Reinigen – Nähren – Balancieren. Und exakt bei diesem Prozess helfen die Vitalpflaster hervorragend.

DAS VITALPFLASTER BUCH

Entdecken Sie jetzt das Vitalpflasterbuch mit einem Anatomie Poster in A3 Format.

Ein wunderbar schnelles Nachschlagewerk, das Auskunft gibt über Vitalpflaster und deren Anwendung.


«   »